Donnerstag, April 21, 2005

Auf der Suche nach der "echten" Gepardenforelle



Ein paar wackere Zeitgenossen haben sich nun auf die Suche gemacht nach dem zoologischen Background der Hommingberger Gepardenforelle.

Nicht schlecht, was da ein gewisser Rodorm bei Heise im Forum herausgefunden hat:

Es gibt sie wirklich: Die Gepardenforelle!

Zwar hält der Begriff als solcher erst Einzug in den deutschen Sprachgebrauch, im Englischen und Französischen ist er längst Usus:

z.B. getarnt als cheetah trout hier:
"Using this technique, it is possible to differentiate among salmon, sea/brown trout, char, cheetah trout, and a number of varieties of rainbow trout."

Oder wohlklingend als truite-guépard hier:
"L'une d'entre elles a aussi produit de la truite tigrée (truite brune/omble de fontaine), de la truite-guépard (cheetah trout), une truite résultant d'un croisement de l'omble chevalier et de l'omble de fontaine (spar) et du doré."

Das ganze dann in Englisch:
"Two hatcheries are currently producing rainbow trout and Arctic char. One of them has also produced tiger trout, cheetah trout, spar and walleye."


Da darf dann fast schon eins nicht mehr fehlen:

Das Hommingberger Gepardenforelle-Echtzeit-Simulations-Game für Zuhause: Fishsim 2.

Da kann man dann mit der Gepardenforelle spielen.

Nicht schlecht... ;-)

Aber an "die echte Hommingberger" kommt das alles nicht ran. Jawoll!