Kapverden bei Funana.de

Die Menschen von Tarrafal im TV

am 18.04.05
0 Kommentare
Antworten
Trackback

Marisa mit Idalena, Elton und Natal in Tarrafal, Santiago

Am 25. April um 21 Uhr zeigt 3Sat erstmals den 30-minütigen ORF Beitrag zu “Ferne Nachbarn”, der diesen Januar auf Santiago enstanden ist.

Marisa Cabral Correia engagiert sich seit zwei Jahren für die Errichtung eines Jugendzentrums, in dem es verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung geben soll. Die 28-jährige Kapverdianerin ist Mutter von vier Kindern und mit einem Österreicher verheiratet. Wie die meisten ihrer Landsleute träumte auch sie von einem besseren Leben in Europa und ging mit ihrem Mann nach Wien. Doch Marisa konnte in der Fremde nicht Fuß fassen. Zu groß war ihre Sehnsucht nach der Heimat.
Jetzt lebt sie wieder auf Santiago, der Hauptinsel von Kap Verde. “Wahrscheinlich hätte ich in Österreich mehr Möglichkeiten gehabt, aber ich bin in meine Heimat zurückgekehrt, weil ich hier etwas tun möchte, vor allem für die Kinder”, sagt Marisa. Mit dem Spatenstich für ein Kinder- und Jugendzentrum in Tarrafal ist die Verwirklichung ihres Lebenstraums ein Stück näher gerückt.
Der Baugrund wurde von der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Baukosten trägt der Verein “Delta Cultura”, gespeist von internationalen Entwicklungsgeldern und privaten Spenden.
Es sollen Computer- und Nähkurse angeboten, die Kinder handwerklich ausgebildet werden. Marisas Mann Florian hat schon vor drei Jahren einen Fußballclub in Tarrafal gegründet, nicht nur die spielerische Leistung zählt, vor allem geht es um die Förderung von Disziplin und Teamgeist.
Dieses Haus der Jugend wird vielen Jugendlichen in Tarrafal helfen, eine Ausbildung zu erhalten und sie vielleicht nicht so schnell zwingen, ein besseres Leben im Ausland zu suchen….

Mehr Infos…


Weitere Artikel zu den Themen:



Beiträge





Reif für die Insel?



Keine Kommentare

Schreib was!