Kapverden bei Funana.de

Kapverden: Die Inseln der Frauen

am 27.05.05
0 Kommentare
Antworten
Trackback

Die Kapverden im Atlantik vor Afrika sind ein noch weitgehend unberührtes Insel­paradies für Wanderer, Surfer und euro­päische Aussteiger. Wie lange noch?

Nélida hat Heimweh. Da drüben liegt sie, ihre Destination Sehnsucht, die Insel Santo Antao, wie ein in den blauen Horizont gemeißeltes Bergrelief mitten im Atlantik. Zum Greifen nah und doch unerreichbar. Nélida da Silva, 20, studiert in Mindelo, der Hauptstadt der Insel Sao Vicente. 1.200 Escudos, umgerechnet zwölf Euro, kostet die Überfahrt mit der Fähre tour-retour. Zu viel für eine kapverdische Studentin. Nur zweimal im Jahr, zu Weihnachten und zu Ostern, kann sie ihre Familie besuchen: vier Schwestern, einen Bruder und die Mutter. Der Vater lebt seit Jahren in Portugal. Ein typisch kapverdisches Familienbild: Das Schicksal der Familien liegt meist in den Händen und auf den Schultern der Frauen. Die frische Fröhlichkeit der jungen Frauen auf den Kapverden verwandelt sich über die Jahre der Sorge um die Familien in müde Abgeklärtheit…

Weiter lesen…

Quelle: DiePresse.com


Weitere Artikel zu den Themen:



Beiträge





Reif für die Insel?



Keine Kommentare

Schreib was!