Kapverden bei Funana.de

Wie bezahlen auf den Kapverden? EC Karte, Bargeld, Automaten…

am 01.08.08
2 Kommentare
Antworten
Trackback

Die Kapverdische Währung ist der Escudo (ESC). Die Währung ist fest gekoppelt an den Euro und wird 110,265:1 Euro getauscht.

Der Kapverdische Escudo darf nicht ausgeführt werden und ist daher bei Ihrer Bank in Europa nicht erhältlich, Sie können also nicht schon vor Ihrem Urlaub umtauschen. Devisen dürfen uneingeschränkt eingeführt werden.

Am Flughafen und in touristisch gut erschlossenen Gegenden kann mit Euro gezahlt werden, dann ist ein Wechselkurs von 100:1 üblich. Grundsätzlich sollte man aber vorher nachfragen, ob eine Zahlung mit Euro möglich ist.

Es gibt in jedem etwas größeren Ort und am internationalen Flughafen eine Bank bei der Sie Ihr Bargeld umtauschen, oder mit einer Kreditkarte von Visa oder Mastercard am Schalter Geld abheben können (Gebühr ca. 10 Euro). Ebenso ist der Eintausch von Travellerschecks möglich (Gebühr pro Scheck ca. 3 Euro). Sie sollten generell immer Ihren Pass oder Personalausweis zu Bank mitnehmen, da die Vorlage von Ihnen verlangt werden kann. Auf die Frage nach Ihrem Wohnort antworten Sie mit dem Namen Ihres (oder eines anderen) Hotels.

Fast jede Bank verfügt auch über einen Bankautomaten, der Rund um die Uhr benutzt werden kann um Beträge bis 20.000 ESC abzuheben. EC Karten können dafür nicht verwendet werden, wohl aber VISA Kreditkarten.

Was tun, wenn plötzlich kein Geld mehr in der Reisekasse ist?

Kommt man in die Verlegenheit plötzlich ganz ohne Geld, Scheck und Kreditkarte dazustehen, so bleibt einem nur noch die Überweisung per Western Union. Sie benötigen dazu eine Person, die Ihnen das Geld via Western Union überweist. Sie erhalten dann von dieser Person einen Code und ein Passwort und müssen diese bei der (Western Union) Bank in Kapverden gemeinsam mit dem Namen der überweisenden Person angeben. Auch hier wird Ihr Pass verlangt werden. Die Überweisung per Western Union funktioniert innerhalb von Minuten und ist daher grade in “Notsituationen” sehr praktisch. Weitere Infos.

Sonstige Tipps zum Zahlen und Rund um das liebe Geld in Kapverden:

- Preise werden in der Regel so dargestellt: 200$00 – Das “$” steht dabei nicht für den Dollar, sondern für Escudo, es handelt sich in dem Beispiel also um zweihundert Escudo.

- Zahlen Sie in Supermärkten immer mit großen Scheinen. So bekommen Sie das nötige Kleingeld um auf dem Markt, in Bars, oder auf der Strasse bei den vielen Händlerinnen problemlos einkaufen zu können.

- Trinkgeld: Es muss kein Trinkgeld gegeben werden, allerdings sind die Löhne in der Gastronomie sehr schlecht. Daher empfehle ich generell 10% zu geben, bei sehr gutem Service gerne auch mehr. Lassen Sie sich dann zunächst das Wechselgeld geben und geben Sie danach das Trinkgeld.

- Betteln: Unter Kindern ist das Betteln nach “Money money” ein beliebter Sport. Man sollte diesen eher als spielerischer Versuch zu sehenden Bitten generell nicht nachkommen. Nichts spricht allerdings dagegen offensichtlich sehr armen Menschen etwas zu Essen oder zu Trinken zu kaufen.

- Spenden: Es gibt auf den Inseln Hilfsprojekte (z.B. Delta Cultura) die jede Spende gerne entgegen nehmen. Ebenso können Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Gemeindezentren Ihre Spende gut gebrauchen.

- Persönliche Spenden: Möchten Sie einer offensichtlich sehr armen Familie etwas Geld zukommen lassen, so tun sie dies nur unter vier Augen mit der Frau (oder dem Herrn) des Hauses. Sagen Sie dabei unbedingt, dass es sich um Geld für die Kinder handele, so geben Sie der Empfängerin Raum um Ihren Stolz zu bewahren. Auf Kriolu sagen Sie dazu “Pa bo fidjus” (gesprochen: “Pah-boh-fie-dschuhs”). Normalerweise wird man dies ablehnen, schon aus Höflichkeit. In dem Fall müssen Sie sich standhaft weigern das Geld zurückzunehmen.

Haben Sie noch Fragen oder ein persönliches Erlebnis bzw. weitere Tipps?

Schreiben Sie einen Kommentar!


Weitere Artikel zu den Themen:



Beiträge





Reif für die Insel?



2 Kommentare

  1. Persönliche Spenden? Ist das dort üblich?

  2. admin

    Ja.

Eingehende Links

Schreib was!